Betrieblicher Umweltschutz in Baden-Württemberg
 
StartseiteSitemap Über unsKontaktNewsPartnerWichtige LinksVeranstaltungen    Notizzettel ImpressumDatenschutz Schmuckbild Rechts
 

Auswahl von Maschinen und Geräten

Zeit- und Kostendruck sorgen auch bei den handwerklich geprägten Ausbaugewerken dafür, dass der Einsatz von Maschinen und Geräten zur effektiven Ausführung der Arbeiten zunimmt. Das Spektrum reicht von handgeführten Elektrowerkzeugen über Putzmaschinen bis hin zu komplexen Absauganlagen. Mit dem Einsatz von Maschinen und Geräten lassen sich oft Arbeitsgänge rationalisieren und umweltfreundlicher gestalten. So ist beispielsweise das Nasssandstrahlen oder das Abfräsen von Altanstrichen weniger umweltbelastend als das Abbeizen.
Putzmaschine

Umweltauswirkungen

Unter Umweltgesichtspunkten sind bei Maschinen und Geräten einige Punkte besonders relevant. Dazu zählt der Energieverbrauch beim Betrieb, die Abgasentwicklung bei Verbrennungsmotoren, Farbspritzgeräten und Absauganlagen sowie die Lärmemission.

Damit werden auch die Hauptansatzpunkte im Bereich der Beschaffung deutlich, mit denen man auf die Umweltauswirkungen Einfluss nehmen kann.

Umweltschonende Aspekte

Energieeffizienz
  • Wie viel Energie wird absolut und im Vergleich zu ähnlichen Geräten verbraucht?
  • Welche Art von Energie wird gebraucht?
  • Gibt es Einsparmöglichkeiten durch verschiedene Betriebszustände?
Lärmwerte
  • Werden die Maschinen im Freien benutzt?
  • Welche Lärmwerte werden von den Herstellern angegeben?
  • Erfordern diese zusätzliche Schutzmaßnahmen, um die Immissionswerte auf den Baustellen einzuhalten?
  • Sind die Maschinen als lärmarm ausgewiesen (RAL-UZ 53 − lärmarme Baumaschinen)?
Produktqualität
  • Welche Wartungs- und Prüfintervalle werden angegeben?
  • Wie gut ist der Reparaturservice?
  • Werden Wartungsverträge angeboten?
  • Werden Schulungen für die Nutzer angeboten?
Entsorgungswege
  • Wie aufwendig ist die Entsorgung anfallender Wartungsrückstände oder des gesamten Gerätes bei der Entsorgung?
  • Welche Teile können verwertet werden?
  • Enthält die Maschine problematische Inhaltsstoffe?
Herstellerseitiger Zusatznutzen
  • Welche Hilfestellungen gibt der Hersteller für den richtigen Einsatz der Geräte?
  • Werden Infomaterialien, eine Website, eine Hotline, Nutzerschulungen, Betriebsanleitungen u.a. angeboten?
  • Besitzt die Maschine/das Gerät besondere Zusatzqualitäten im Umweltbereich (z.B. Umweltzeichen, umweltfreundliche Betriebsstoffe)?
  • Bietet der Hersteller eine Rücknahmegarantie nach Ende der Gebrauchsdauer?
Kennzeichnungslogo PrüfzertLärmwerte
Im Folgenden soll nochmals speziell auf die Frage der Lärmwerte für Maschinen und Geräte eingegangen werde, die im Freien eingesetzt werden. Für diese sogenannten Outdoor-Maschinen sind die Hersteller verpflichtet, die garantierten Schallleistungspegel am Bedienerplatz anzugeben. Die Maschinen müssen, wie auch beim CE-Zeichen, deutlich sichtbar mit diesem Wert gekennzeichnet sein. Damit steht ein praktikables Instrument zum Produktvergleich in diesem wichtigen Umweltaspekt zur Verfügung.

Lärmschutz SignetBei den kennzeichnungspflichtigen Maschinen (insgesamt 63 Gruppen) ist zu unterscheiden zwischen Maschinen, die nur kennzeichnungspflichtig sind und Maschinen, für die darüber hinaus noch Höchstwerte gelten. Letztere dürfen in Wohngebieten und vergleichbaren Sondergebieten nur werktags von 7 bis 20 Uhr betrieben werden. Diese Maschinen sind mit einem entsprechenden Kennzeichen zu versehen.

TIPP: Überdurchschnittlich leise Baumaschinen erkennt man am Umweltzeichen RAL-UZ 53 – Lärmarme Baumaschinen.
Anlagensicherheit
Bei der Beschaffung von Maschinen und Geräten ist die Anlagensicherheit ein wichtiges Kriterium. Sie ist zum einen direkt mit dem Gesundheits- und Arbeitsschutz für die Mitarbeiter verknüpft, hängt zum anderen aber auch oft mit der Umweltfreundlichkeit des Anlagenbetriebs zusammen. Im Zuge der Beschaffung sind deshalb folgende Punkte zusätzlich zu beachten:

Hinweispflicht

Bei der Beauftragung zum Kauf einer Anlage, einer Maschine oder eines Gerätes muss der Hersteller/Lieferant schriftlich auf die Einhaltung der relevanten Vorschriften zur Arbeitssicherheit hingewiesen werden. Grundlage ist §5 der Betriebssicherheitsverordnung. Dieser Mustertext (pdf, 10 KB) dient der Umsetzung dieses Punktes.

Werden Gebrauchtmaschinen angeschafft, so sind die Freiheitsgrade bzgl. Sicherheits- und Umweltaspekten geringer. Trotz oben genannter schriftlicher Hinweise ist es schwieriger, den sicheren und einwandfreien Zustand zu beurteilen. Treten hier Mängel auf, so müssen diverse Rechtsbegriffe und Fristen eingehalten werden.

Tipp: Umwelt- und Sicherheitsaspekte, die Ihnen wichtig sind, sollten im Rahmen des Kaufvertrages eindeutig formuliert werden. Dies erleichtert Regressforderungen, falls die zugesagten Eigenschaften in der Praxis nicht eingehalten werden (beispielsweise zum Treibstoffverbrauch bei dieselbetriebenen Maschinen). Die Einbeziehung rechtlicher Unterstützung, beispielsweise durch die Rechtsberater der Handwerkskammern, ist empfehlenswert.
Schulungen

Für die Nutzungsphase und die Umweltauswirkungen beim Betrieb der Maschinen und Geräte ist von entscheidender Bedeutung, dass die Mitarbeiter im richtigen Umgang geschult sind. Bei besonders lärmrelevanten Maschinen und Geräten, wie Absauganlagen, Lackiergeräten, Hochdruckreinigern usw., empfehlen sich Schulungen durch Hersteller und Berufsgenossenschaften.

Darüber hinaus müssen die Maschinen und Geräte durch regelmäßige, fachkundige Wartung und Prüfung in einem sicheren und effizienten Zustand gehalten werden. Dabei kann ein Prüf- und Wartungsplan (Excel, 20 KB) helfen. Der E-Check sorgt hier für entsprechende Sicherheit.

Weitere Informationen finden Sie in den Kapiteln Energieeffizienz sowie Betriebs- und Anlagensicherheit. Wertvolle Hinweise zu diesem Thema liefert auch die Maschinenrichtlinie EU-Richtlinie 2006/42/EG.

Glossar

BetrSichV
Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der Arbeit, über Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen und über die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes
(Betriebssicherheitsverordnung - BetrSichV ).
Den Verordnungstext finden Sie hier.


Entsorgung
Unter Entsorgung von Abfällen wird sowohl die Beseitigung als auch die Verwertung von Abfällen verstanden.

Garantierter Schallleistungspegel
Schalleistungspegel, der die durch Produktionsschwankungen und Messverfahren bedingten Unsicherheiten beinhaltet und dessen Einhaltung bzw. Unterschreitung vom Hersteller bestätigt wird. Grundlage ist Artikel 3 Buchstabe f der Richtlinie 2000/14/EG.

Maschinenrichtlinie
Richtlinie 2006/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über Maschinen.
Den Text der Richtlinie finden Sie hier.




Wie beurteilen Sie diesen Artikel?      hilfreich    
                    
  weniger hilfreich

Grafik Druck  Drucken       Grafik Notiz  Zum Notizzettel hinzufügen       Grafik Linkbox  Kommentare schreiben       Grafik Linkbox  Kommentare lesen (0)
 
 
Kommentare
Links
Literatur
Arbeitshilfen