Betrieblicher Umweltschutz in Baden-Württemberg
 
StartseiteSitemap Über unsKontaktNewsPartnerWichtige LinksVeranstaltungen    Notizzettel ImpressumDatenschutz Schmuckbild Rechts
 

Baustelle

Die Arbeit auf der BaustelleEin wesentlicher Teil seiner Arbeitszeit verbringt der Zimmerer auf der Baustelle. Die Situation am Bau ist geprägt durch größten Preisdruck. Darunter leiden sicherheitstechnische und umweltbezogene Anforderungen, die für die Gesundheit der Mitarbeiter wie auch für die Qualität und Lebensdauer des Bauwerks von enormer Wichtigkeit sind.

Im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen sind Beschäftigte im Baubereich einem besonders hohen Unfall- und Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Die Unfallquote liegt mehr als doppelt so hoch wie im Durchschnitt der gewerblichen Wirtschaft. Folgende Gefahrensituationen sind besonders herauszustellen:

  • Ständig mit dem Baufortschritt ändernde Arbeitsbedingungen
  • Hohe Absturz- und Stolpergefahren
  • Besondere Einwirkung durch Staub und andere Gefahrstoffe
  • Hohe körperliche Belastung beim Transport von Bauteilen und Baumaterialien
  • Erhebliche Lärmeinwirkung
  • Besondere Belastung durch die Witterungseinflüsse
  • Starker Termindruck
  • Mangelnde Kooperation zwischen den Baubeteiligten

Europaweite Untersuchungen haben ergeben, dass die Unfälle am Bau zu etwa je einem Drittel auf Planungsfehler, mangelnde Organisation und Fehler bei der Bauausführung zurückzuführen sind.

Auch bezogen auf umweltrelevante Kriterien ergeben sich typische Schwierigkeiten:

  • Die anfallenden Abfallstoffe insbesondere bei Sanierungsmaßnahmen müssen ordnungsgemäß erfasst und verwertet werden.
  • Bei asbest- und holzschutzmittelbelasteten Bauten sind besondere Maßnahmen zur Minimierung der Umweltauswirkungen zu treffen.
  • Sicherstellung einer ausreichenden Luftdichtheit der Gebäudehülle.
  • Hoher Energieverbrauch durch schlecht abgestimmte Transportvorgänge und Maschinen- und Anlagennutzungen.
  • Mangelhafte Verträglichkeit von Baumaterialien untereinander.

Deshalb kommt der überbetrieblichen Zusammenarbeit auf der Baustelle eine besondere Bedeutung zu. Nur durch eine abgestimmte Bauplanung und gute Kooperation zwischen den Beteiligten können die Unfallrisiken minimiert und die Anforderungen an ein qualitativ hochwertiges Bauwerk mit langer Lebensdauer erfüllt werden.



Wie beurteilen Sie diesen Artikel?      hilfreich    
                    
  weniger hilfreich

Grafik Druck  Drucken       Grafik Notiz  Zum Notizzettel hinzufügen       Grafik Linkbox  Kommentare schreiben       Grafik Linkbox  Kommentare lesen (0)
 
 
Kommentare
Links
Literatur