Betrieblicher Umweltschutz in Baden-Württemberg
 
StartseiteSitemap Über unsKontaktNewsPartnerWichtige LinksVeranstaltungen    Notizzettel ImpressumDatenschutz Schmuckbild Rechts
 

Spritzen

Das Spritzen von Beschichtungsstoffen wird sowohl in stationären Lackierbereichen am Betriebsstandort als auch auf der Baustelle eingesetzt. Wichtige Ziele für ein umweltfreundliches Spritzen sind die weitgehende Optimierung des Materialverlustes durch Spritztechnik, die Qualifikation der Verarbeiter sowie die sparsame und emissionsarme Reinigung der Arbeitsgeräte.Spritzpistole im Einsatz
Spritztechniken

Als Spritztechniken für die Applikation stehen zur Verfügung:
  • Hochdruckspritzen (Becherpistolen)
  • HVLP(nebelarmes Spritzverfahren durch niedrigen Zerstäuberdruck)
  • Niederdruckspritzen („Gebläseprinzip“)
  • Airmix-/Aircoat-Spritzen (luftummantelter Spritzstrahl)
  • Airless-Spritzen
Dazu gibt es Sonderformen wie beispielsweise das Spritzen mit erwärmten Beschichtungsstoffen oder Verfahren wie „Nespri-Tec“ und Mischpistolen für Zweikomponenten-Beschichtungsstoffe. Im Malerbereich kommen von diesen Techniken vor allem das Airless- und das Aircoat-Spritzen zum Einsatz.

Nähere Informationen über die genannten Spritztechniken finden Sie auch im Kapitel Spritzgeräte.

Umweltauswirkungen


Umweltauswirkungen durch das Spritzen von Beschichtungsstoffen entstehen im Wesentlichen durch:
  • Emissionen von Farbpartikeln und Lösemitteldämpfen durch den Overspray und Trocknung
  • Abfälle durch Reste an Beschichtungsstoffen, verschmutzte Abdeckmaterialien, Reinigungsmittel, Leergebinde
  • Abwässer aus der Reinigung von Geräten
  • Lärm durch den Betrieb von Druckluftkompressoren, Pumpen und Spritzpistolen
  • Energieverbrauch der Geräte
Bei Kompressoren mit Verbrennungsmotoren müssen die entstehenden Abgase abgeleitet werden.

Umweltschonende Maßnahmen


Bürstenvorsatz zum nebelarmen Spritzen Nebelarme Spritzgeräte

Die Menge des ungenutzten Farbnebels (Oversprays) lässt sich durch die Wahl des Spritzverfahrens beeinflussen. Als Orientierung dienen folgende Wirkungsgrade:
  • Hochdruckspritzen: circa 20 bis 35 % (d.h. 65 bis 80 % des Farbnebels belastet ungenutzt die Luft)
  • HVLP-Spritzen: bis zu 65 %
  • Airmix- und Airless-Spritzen: bis zu 80 %
Nebelarme Spritztechniken sind auch bei Außenarbeiten von Vorteil. Sie reduzieren das Ausbreiten von Farbnebel und damit die Gefahr, dass Gegenstände, z.B. abgestellte Fahrzeuge, verschmutzt werden.

Eine weitere Möglichkeit zum nebelarmen Spritzen stellen sogenannte „Bürstentrichter“ dar. Diese werden auf die eigentliche Spritzpistole aufgesetzt, hindern die zurückprallenden Farbpartikel an der Ausbreitung und schützen den Spritzstrahl vor Verwehen. Anschließendes Rollen sorgt für eine gleichmäßige Farbverteilung.

Quelle: Innotec GmbH, Waldshut-Tiengen


TIPP: Neben der optimalen Ausschöpfung des Materials hat die Airless-Technik noch weitere Vorteile. Sie benötigt keinen Kompressor zur Drucklufterzeugung. Das reduziert die Lärmentwicklung. Zusätzlich kann die Lackversorgung oft direkt aus den Liefergebinden erfolgen.
Mitarbeiterqualifikation
Beim Spritzen hat der Verarbeiter mit den größten Einfluss auf die Qualität der Arbeit und die Effizienz des Materialauftrags. Daher sind regelmäßige Schulungen Pflicht. Dabei lernen die Mitarbeiter nicht nur den richtigen Umgang mit der Technik, sondern auch welche Maßnahmen hinsichtlich des Umwelt- und Gesundheitsschutzes zu ergreifen sind. Schulungsangebote finden sich auf den Websites der Spritzgeräte- und Spritzpistolenhersteller sowie bei den Fachverbänden.

Reinigung

Reinigungsvorgänge an Spritzgeräten sind zum einen sehr arbeitsintensiv und erzeugen andererseits Rückstände, die vergleichsweise aufwendig entsorgt werden müssen. Von daher lohnt es sich, nach Möglichkeiten zu suchen, diese Reinigungsarbeiten möglichst selten durchzuführen, z.B.
  • Nutzen von Schutzeinrichtungen gegen das Eintrocknen von Spritzdüsen (Schutzkappen, Einhängevorrichtungen)
  • Verwenden mehrerer Spritzgeräte bei häufigerem Farbwechsel
  • Einsatz von Farbsilos mit geschlossenen Fördersystemen bei größeren Verarbeitungsmengen
  • Abgleich der Verarbeitungsgeschwindigkeit mit den Topfzeiten bei Zweikomponentensystemen (rechtzeitiges Reinigen)
Darüber hinaus gilt die Empfehlung, Reinigungsarbeiten möglichst am Betriebsstandort durchzuführen und die dort vorhandenen Möglichkeiten durch spezielle Reinigungsanlagen wie Waschkabinette und Absetzanlagen, zu nutzen.

Abfall

Durch nebelarmes Spritzen lässt sich Abdeckmaterial einsparen. Auch die Verwendung von Farbcontainern statt Farbeimern reduziert das Abfallaufkommen. Weitere Vorteile eines Farbcontainers in Verbindung mit einem geschlossenen Fördersystem ist das sichere Verhindern des Aushärtens, die gleichbleibende Produktqualität und das verbrauchsgenaue Abrechnen der verarbeiteten Mengen.

Glossar

HVLP-Technik
High Volume Low Pressure Spritztechnik. Mit dieser druckluftreduzierten Spritztechnik lässt sich der Anteil fehlverspritzten Lackes verringern.

Details siehe hier.



Nespri-Tec
Sprühsystem für Farbe zum nebelarmen Versprühen vorgewärmter Spezial-Fassadenfarbe. In Verbindung mit dem Nachrollen von Hand kann rationell beschichtet und Aufwand für das Abdecken anderer Bauteile eingespart werden.

Overspray
Als Overspray bezeichnet man bei Spritz- und Sprühapplikationen den Anteil des verspritzten Mediums, der nicht auf das Werkstück und somit in die Umgebung gelangt. Dies betrifft Lackiertechniken ebenso wie z. B. das Aufsprühen eines Schmierfilms. Overspray wird durch Vorbeispritzen am Werkstück sowie durch seitlich abströmende, feine Lacktröpfchen vor der Werkstückoberfläche verursacht. Die Overspray-Verluste hängen somit sowohl von der Werkstückgeometrie als auch von der verwendeten Sprühtechnologie und deren Handhabung ab. Durch unterstützende Techniken (z. B. elektrostatische Verfahren) und weiterentwickelte Spritztechniken (z.B. HVLP-Technik) kann der Oversprayanteil erheblich reduziert werden.



Wie beurteilen Sie diesen Artikel?      hilfreich    
                    
  weniger hilfreich

Grafik Druck  Drucken       Grafik Notiz  Zum Notizzettel hinzufügen       Grafik Linkbox  Kommentare schreiben       Grafik Linkbox  Kommentare lesen (0)
 
 
Kommentare
Links
Literatur